Einer von Geschichten
rating: 0+x

Philosophieren mit Affen
Zwei Androiden gingen durch die kleine, geheimen Forschungszentrale der IWM. Der eine 1.795m gross, mit einem gebrochenen weissen Forschungskittel und einem femininen Erscheinen. Die andere war einem Gorilla gleichenden MULB-Einheit. Auch wenn die „Androidendame“ zügig ging, kam der mechanische Affen mühelos mit. „Ich helfe dir nur, weil ich dir einen Gefallen schulde, Victor“ MULB-87452310, von seiner „Arbeitskollegin“ den Namen Victor Kaiser erhalten, holte auf. Trotz seiner massiv wirkenden Äusseren, kam er „ihr“ kaum an ihre Schulter.
„Was veranlasst dich den, RU-3456…“, die ehemaligen Forschungseinheit legte einen bionischen Finger auf den Lautsprecher der MULP Viktor. „Ich sagte dir doch, du sollst mich mit meinem Wahlnamen ansprechen. Es gehört zu meinem Prozess eine Menschmaschinen zu werden“ Er piepse kurz1, bevor er sich korrigierte: „…Alice Faust, einer Kollaboration zu zustimmen?“ Die RU-Einheit zog mit ihren künstlichen Lippen Eine Schmollmund, was sie mit stolz erfüllte, da sie diese menschliche Eigenheit, neben mindestens zwanzig ander, tagelang vor dem Spiegel geübt hatte. „Muss ich dich erinnern, werter Kollege Kaiser, was geschah, als ihr auf die brillante Idee kamt einen Hund zu anthropomorphisieren? Ihr könnt froh sein, dass Cherry gerade die Furry-Community aufarbeitet und sich an ein Kostüm wagen wollte. Und Alice reicht“ „Warum hast du überhaupt so einen langen Namen gewählt“ Alices Augendioden flitzten zweimal auf2. „Ich erkläre es dir gern nochmal: Faust ist der Familienname von dem Menschen, den ich nachahme und als meinen geistigen Vater ausgewählt habe, und Alice ist mein Vorname, um zu unterscheiden, welche Faust ich bin“ „Ich meinte Gen. 3 wäre zur Differenzierung…“ „Das ‚die Dritte‘ ist nur zur Kennzeichnung, dass ich die Enkelin bin. Als ich Gen. 3 benutzte, habe ich die Regeln noch nicht verstanden…“ Viktor surrte schweigend3. „Warum hast du überhaupt mir den Namen Viktor Kaiser gegeben?“ Diesmal leuchteten die Augen von Alice4, als sie stolz von ihren Fortschritt in der Vermenschlichung ihrer Person erzählen konnte. „Als ich den Menschen Stephan Faust studierte, entdeckte ich, dass er alter Horror und Sci-Fi Filme mochte, die er offenbar mit einer seiner weiblichen Arbeitskollegen in seiner Freizeit angesehen hat. Einer der Film die er sah, ging über einen Gorilla, bei dem der Gigantismus dazuführte…“ Viktor unterbrach die Androidin: „Der Film stammt von einen Viktor Kaiser, liege ich korrekt?“ „Der Film heisst King Kong…“ „Woher kommt Viktor, meiner Datenbank nach, kann ich keine Verbindung mit dem Film machen“ Wiede blitzten Alices Augen auf. „Von einem Buch von der Autorin Mary Shelley“ Victor sah sie 4 Sekunden an. „Ich dich darauf hinweisen, dass ich nicht mit Leichen Arbeite, nicht berücksichtigt, dass alles mit dem Menschlichen Genom zu stückelt wird“ Alice dachte 1 Minuten mit der Hand an ihrem „Kinn“ nach, bevor sie antwortet: „Meine Datenbank von den aktuellen Erkenntnissen über die Gewohnheiten und Verwendung von Begriffen der Menschen bezeichnet der Eigennamen Frankenstein und Frankensteins Monster, eine Person, die …“ Viktor piepste mehrmals zügig5. „Ich habe zu der Datenbank auch Zugang“ Alice fokussierte ihre Augen hielt an. „Ist das etwa Ungeduld?“ Sie berührte mit ihre Händen was bei Viktor als „Kopf“ fungierte, so wie sie es bei den Ärzte-Serien gesehen hat, wenn Menschen aufgeregt sind. „Erzähl mir, wie empfindest du dieses ‚Regung‘?“ Ihr modellierbaren Stellen an den „Fingerbeeren“ vibrierten schwach6]. Sie stoppte, während Viktor beständig gegen ihre abtasten7] und gab in schnell Folge hustende Laute aus dem Ventilationssystem. „Ein Mitglied der Menschmaschinen ist auf einen Kollegen vom Chimären-Kollektiv neidisch, weil die Einheit eine menschliche Regung zeigt. Ist das nicht ironisch?“ „Stimmt was mit deinem Filter nicht?“, der Roboteraffe fokussierte sein gegenüber, achtend auf Überhitzungserscheinungen. „Nein, das ist ein Algorithmus von Perrot. Er soll immer nach einem Muster den Rechenprozess durcheinander beringen, was zur einer kontrollierten Überlastung führt. Kurzum: Das menschliche Lachen“ Viktor surrte einen Moment8 bevor er antwortete: „Ich kann dir gewissenhaft mitteilen, als Mitglied der Abteilung, die schon viele aussergewöhnliche Geschöpfe kreiert haben, dass dieser Laut, nicht freundlich klang“

Geschichten, die ich nicht weiterführe (Weil ich mich auch dafür schäme…):